Miami Ocean Blv
Utah, USA
Historische Zusammenkunft
Promontory, Utah

Nach dem Ende des Bürgerkriegs 1865 begannen die Bahngesellschaften Union Pacific von Omaha, Nebraska aus und die Central Pacific von Sacramento, Kalifornien aus mit dem Bau einer Eisenbahnlinie, die Amerikas Westküste mit der Ostküste verbinden sollte.

Am 9. Mai 1869 erreichten beide Gesellschaften Promontory in Utah am großen Salzsee, den vereinbarten Treffpunkt. Am 10. Mai wurde die letzte Schiene gelegt und mit einem letzten goldenen Nagel befestigt. Union Pacific fuhr mit der Lokomotive No. 119 von Osten, Central Pacific mit Lok No. 60, bekannt als „Jupiter“, von Westen Promontory an. Heute befindet sich an genau dieser Stelle ein National Park.

Golden Spike National Historical Park

Die Nachbauten der beiden historischen Lokomotiven können besichtigt werden, und es gibt ein Museum mit weiteren Informationen über den Bau der historischen Eisenbahnstrecke quer durch den Kontinent. Die Originallok Jupiter steht im Smithsonien Museum of National History in Washington. Von der Lok No. 119 ist kein Original mehr erhalten geblieben.